Wie läuft das Standesamt eigentlich genau ab?

Was müsst Ihr darüber wichtiges wissen?

Als Hochzeitsplanerin gebe ich Euch alles wissenswerte mit an die Hand. Gerne könnt Ihr mich auch kontaktieren und ich helfe euch sehr gerne weiter.

Standesamtliche Trauung

Die sogenannte „Anmeldung zur Eheschließung“ könnt Ihr in der Regel erst sechs Monate vor eurem Hochzeitstermin vornehmen. Manche Standesämter reservieren Euren Wunschtermin jedoch schon eher. Mein Tipp, kontaktiert Euer zugehöriges Standesamt einfach und erkundigt Euch wie diese es in der Regel handhaben. 

In Deutschland ist ein Standesamtliche Trauung eine Grundvoraussetzung für Eure Rechtgültige Ehe. Eine rein Kirchliche oder Freie Trauung reicht leider nicht aus. 

Ihr könnt die Wahl des Standesamtes selbst aber zum glück selber auswählen. Die Anmeldung erfolgt bei Eurem örtlichem Standesamt wo ihr gemeldet seid. Hier reicht Ihr auch alles nötigen an Papieren und Urkunden ein und das Standesamt übermittelt sie anschließend weiter. 

Ablauf / Dauer ca. 30 Minuten

  1. Ihr werdet als Brautpaar  begrüßt
  2. Eure Personalien werden festgestellt
  3. Es folgt Eure Trauansprache
  4. Die Fragen aller Fragen wird gestellt
  5. Ihr tauscht die Ringe 🙂
  6. Euer erster Kuss als Ehepaar
  7.  es folgt die Vorlesung des Ehebucheintrages
  8. Eure Trauung wird schriftlich bestätigt. Standesbeamte, Ihr selbst und ggf. Trauzeugen unterschreiben
  9. und nun folgt der Satz: „kraft Gesetzes rechtmäßig verbundene Eheleute“ ❤
  10. Herzlichen Glückwunsch 🙂

Was wissenswert ist

  • die Anmeldung zur Eheschließung kann erst sechs Monate vorher vorgenommen werden. Oft kann der favorisierte Termin reserviert werden
  • die Anmeldung erfolgt im örtlichen Standesamt. Die Trauung kann in jedem beliebigen Standesamt vorgenommen werden. Innerhalb Deutschlands.
  • Trauzeugen ist kein muss mehr. Jedoch können zwei Trauzeugen bestimmt werden. 
Hand in Hand ein Leben lang
Eheringe
Zeichen der Liebe

Diese Unterlagen werden benötigt

  • Geburtsurkunden, die nicht älter als sechs Monate sein dürfen
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister (bekommt man über das Standesamt im Geburtsort)
  • Ggf. Aufenthaltsgenehmigung und Nachweis der Staatsangehörigkeit

Falls Ihr Kinder habt oder schon einmal verheiratet wart benötigt Ihr:

  • Geburtsurkunden gemeinsamer Kinder
  • Heirats- und Scheidungsurkunden der vorherigen Ehe 

Falls einer von Euch oder Ihr beide im Ausland geboren seid:

  • Original-Geburtsurkunde + Übersetzung ins Deutsche durch einen zugelassenen Übersetzer
  • Ehefähigkeitszeugnis (dies bekommt ihr im letzten Wohnsitz im Ausland)
  • solltet Ihr Kinder mit in die Ehe bringen, benötigt Ihr die Abstammungsurkunden und Ihr solltet die Sorgerechtregelung nachweisen können
  • solltet Ihr gemeinsame Kinder mit in die Ehe bringen braucht Ihr die Geburtsurkunde mit dem eingetragenen Namen beider Eltern

Gerne helfe ich Euch weiter 🙂 

Solltet Ihr fragen oder Hilfe benötigen meldet Euch

Eure Hochzeitsplanerin Julia Helbig